Wie lange hält eigentlich Henna?

060 easyreiser by Verena FranzZu einem indischen Fest gehört selbstverständlich Henna bzw. Mehndi. Damit die Haut keinen allergischen Schock erleidet sollte ausschließlich die natürliche Henna Pflanze für die Farbe verwendet werden ohne chemische Zusatzstoffe. Alles, was anders als braun aussieht, hat wahrscheinlich Chemieanteile.

Bei unseren Henna-Bemalungen handelte es sich um Hennapulver angerührt mit Nelkenöl. Die Masse trocknet auf der Haut und lässt sich nach dem völligen Trocknen abrubbeln. Man verwendet hierbei kein Wasser, damit die Farbe auch gut hält! Ein kleiner Trick der Locals: nach dem Abrubbeln die bemalten Hautstellen mit Wick Vaporub einreiben. Das fördert die Durchblutung und lässt die Farbe so noch besser einziehen. Anfangs ist die Farbe ein helles Orange, allerdings dunkelte die Farbe bis in ein tiefes Braun nach bis zum nächsten Tag.

059 easyreiser by Verena Franz
Direkt nach dem Abrubbeln und der Behandlung mit Wick Vaporub
Handinnenfläche nach drei Wochen
Handinnenfläche nach drei Wochen

Oh je, wie lange das wohl hält? Erstaunlicherweise gar nicht so lange, wie es am Anfang aussah. Nach einer Woche war auf der Oberseite der Hände die Farbe schon deutlich verblasst und die bemalten Stellen fordern regelmäßig Handcreme ein, da die Haut etwas austrocknet. Auf der Innenseite der Hände hält es sich allerdings länger – es ist nun nach drei Wochen immer noch leicht zu sehen auf den Handballen.

Unsere Hände sind in jedem Fall sehr künstlerisch geworden und es hat großen Spaß gemacht!058 easyreiser by Verena Franz

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *