Welche Koffer brauche ich

Du stehst vielleicht wie ich anfangs vor der Frage: welche Koffer in welchen Größen brauche ich, um für viele Reisearten möglichst gut ausgestattet zu sein?

Keiner hat endlos Platz und wer wie ich in einer Stadt lebt, in der Wohnraum knapp und teuer ist, überlegt sich seine voluminösen Anschaffungen gut. Dazu gehören auch Koffer – meine lagern übrigens oben auf dem Kleiderschrank.

Deshalb kam auch ein Hartschalenkoffer nicht für mich in Frage – dieser mag praktisch sein wegen seiner Stabilität, allerdings nimmt er sowohl im Kofferraum als auch Zuhause viel Stauraum in Anspruch. Zudem gefällt mir die meist halbseitige Aufteilung nicht, denn hier wird mir der Deckel zu schwer, wenn der Koffer aufgeklappt wird. Dann bleibt das Verwalten der Kleidung aus dem Koffer eine Boden-Angelegenheit und die oft so praktischen Ablageflächen in Hotels (Kofferbank oder klappbares Koffergestell) bleiben ungenutzt.

Ich habe mich daher für die Soft-Variante der Koffer entschieden, die am ehesten an eine Reisetasche erinnern – sie sind leicht, flexibel und verzeihen auch eine (manchmal notwendige) Überladung. Sowohl für Dienstreisen als auch für private Reisen rund um die Welt komme ich bislang mit zwei Koffern aus. Einer in der üblichen Kabinengepäck-Größe und ein großer Koffer, wenn die Reise länger ausfällt oder ich über Weihnachten zu meiner Familie fahre.

Mein großer Begleiter von Eminent, leicht und flexibel
Mein großer Begleiter von Eminent, leicht und flexibel

015 easyreiser by Verena Franz 014 easyreiser by Verena Franz 013 easyreiser by Verena Franz

Mein kleiner Begleiter von American Tourister, dieser ist sogar faltbar
Mein kleiner Begleiter von American Tourister, dieser ist sogar faltbar

019 easyreiser by Verena Franz 018 easyreiser by Verena Franz

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *